Füchse sprinten in Halle

Die Triathlonfüchse Karsten Thiede, Volker Noffke, Thomas Weber und Jean-Luc Bögner zog es am vergangenen Sonntag zum Triathlon nach Halle. Dieses Jahr eher kurzfristig, stellte hier der SV Halle den städtischen Sprinttriathlon auf der Peißnitzinsel auf die Beine. Nach der Anreise zu früher Morgenzeit brachten die Füchse ihre Räder in die Wechselzone und machten sich flussaufwärts der Saale auf den Weg zum Schwimmstart. 48 Teilnehmerinnen und Teilnehmer starteten von hier aus ihren Dreikampf.

Nach dem Startschuss formierte sich ein Zug von extrem guten Schwimmern den Fluss hinunter. Jean-Luc verlor in diesem hektischen Getümmel leicht den Anschluss, beendete das Schwimmen aber wie Thomas in einer guten Zeit. Volker und Karsten folgten den beiden mit etwas Rückstand. Nach dem Schleudergang in der Saale folgte ein kurviger und technisch anspruchsvoller Radkurs durch die Innenstadt. Kopfsteinpflaster, Straßenbahnschienen und das Befahren der Stadttangente stellten dabei die mehr oder weniger erfreulichen Highlights auf dem Rundkurs über 4 Runden dar. Alle Füchse gaben eine gute Figur auf dem Rad ab und machten Plätze gut, während die Athleten an der Spitze im Kampf um die Junioren-Landesmeisterschaft davon zogen. Beim Laufen entspannte sich die Renndynamik dann schließlich ein wenig. Auf den beiden zu laufenden Runden legten Thomas und Jean-Luc schließlich ähnlich schnelle Laufzeiten hin. Volker und Karsten folgten den beiden mit ein paar Minuten Rückstand ins Ziel. Beim Zielbuffet zeigten sich alle Füchse zufrieden mit ihren Leistungen, bevor sie wieder den Heimweg antraten. 
Ergebnisse: 

  • 15. Platz Jean-Luc Bögner – 1:11:09h, 6. Platz in der AK
  • 22. Platz Thomas Weber – 1:13:54h, 1. Platz in der AK
  • 46. Platz Volker Noffke – 1:27:02h, 3. Platz in der AK
  • 48. Platz Karsten Thiede – 1:34:22h, 4. Platz in der AK

Und auch der nächste sportliche Höhepunkt ruft bereits: am 22. August findet das OPEN WATER in Arendsee statt. Für alle Schwimm- und Triathloninterssierten sei an dieser Stelle noch einmal die Werbetrommel gerührt:

Es sind noch Startplätze auf allen Schwimmstrecken verfügbar. Das Schwimmen in der „Perle der Altmark“ ist in jedem Fall empfehlenswert. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.