Landesliga und Rangliste – Rückschau und Ausblick

Der Herbst ist ins Land gezogen. Selbst mit Neo ist es kein Vergnügen mehr im Freiwasser und die Rennmaschinen stehen fein gesäubert im Trockenen – meist auf der Rolle. Dafür wurden die Stirnlampen wieder aufgeladen. Schließlich gilt es auf der Laufrunde nach Feierabend unfallfrei durchzukommen.

Die Füchse vergnügen sich in den kommenden Wochen mit regelmäßigen gemeinsamen Schwimmeinheiten unter der Anleitung von Jean-Luc. Unser Jungfuchs ist am und im Becken ein alter Hase und unglaublich geduldig.

Auch der Wald zwischen Osterburg und Seehausen wird sonntags wieder von keuchenden Füchsen auf ihren Mountainbikes durchschnürt – Kraftausdauer ist angesagt. Denn für viele gibt es schon reizvolle Wettbewerbe in 2020 und es wird geraunt, dass die Radsplits durchaus anspruchsvoll sein sollen.

Nun nochmal ein Rückblick auf die Saison 2019 für die Wettbewerbe im Bereich des Triathlonverbandes Sachsen-Anhalt. Hier gab es zum einen die Landesliga (Mannschaftswertung), bestehend aus insgesamt fünf Wettkämpfen (Braunsbedra, Havelberg, Löderburg, Halle, Oschersleben). Jeweils die besten drei Männer bzw. zwei Frauen kamen in die Wertung für die Teams. Sowohl die Frauen, als auch die Männer belegten in der Gesamtwertung Platz 9. Insbesondere bei den Herren macht der Ausblick für 2020 Hoffnung auf eine Steigerung. Dieses Jahr waren aufgrund von Wettkampfüberschneidungen und Verletzungen, häufig nur zwei Aktive am Start.

Dann gibt es noch die Rangliste (Einzelwertung). Diese besteht aus insgesamt neun Wettbewerben, von denen die Ergebnisse der besten sechs Rennen in die Wertung eingehen. Sowohl Melanie, Anika als auch Thomas konnten sich unter den Top 20 platzieren. Herzlichen Glückwunsch. Volker gilt gemeinhin als Vielstarter, wurde in dieser Saison aber durch eine komplizierte Handverletzung ausgebremst. Sonst hätte er in der Gesamtwertung deutlich besser abgeschnitten. Kersten hat das Handicap, dass er auch als Wettkampfrichter sehr gefragt ist und so nur wenige Rennen aktiv bestreiten kann. Nun aber die Zahlen schwarz auf weiß:

  • Melanie Wiechert: 16. Platz, 173,78 Punkte, 2 Wettkämpfe
  • Anika Henning: 19. Platz, 170,40 Punkte, 2 Wettkämpfe
  • Thomas Weber: 14. Platz, 445,08 Punkte, 5 Wettkämpfe
  • Matthias Ulrich: 52. Platz, 238,56 Punkte, 3 Wettkämpfe
  • Volker Noffke: 58. Platz, 213,89 Punkte, 3 Wettkämpfe
  • Karsten Thiede: 59. Platz, 210,31 Punkte, 3 Wettkämpfe
  • Kersten Friedrich: 90. Platz, 152,99 Punkte, 2 Wettkämpfe
  • Siegmar Kirchner: 92. Platz, 150,90 Punkte, 2 Wettkämpfe
  • Christian Kallus: 107. Platz, 92,33 Punkte, 1 Wettkampf
  • Patrick Wendt: 124. Platz, 84,65 Punkte, 1 Wettkampf
  • Hendrik Meier: 139. Platz, 79,62 Punkte, 1 Wettkampf
  • Daniel Ziemba: 150. Platz, 75,58 Punkte, 1 Wettkampf
Folge uns:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.