Letzter Landesliga-Wettkampf in Oschersleben

Bei bestem Sommerwetter reisten am Samstagnachmittag (24.08.2019) 4 Füchse zum letzten Landesliga-Wettkampf nach Oschersleben, Melanie Wiechert, Kersten Friedrich, Volker Noffke und Jean-Luc Boegner. Auch wenn kurzfristig die Startzeit über 30 min nach hinten verlegt wurde und man schon von der Nachmittagssonne durchgebrutzelt war, so konnten doch alle ihre Leistungen abrufen.

Da der Wettkampf im Freibad in Oschersleben stattfand, wurde dem entsprechend auch im Schwimmbecken, 500 m auf einer 50-Meter-Bahn, geschwommen. In 4 Startwellen, auf 6 Bahnen mit jeweils 3-5 Startern, wurden alle Teilnehmer nach ihren eigenen Schwimmzeiten eingeteilt. Volker war der erste Starter von den Füchsen, in der ersten Welle wurde nämlich vorwiegend Brust geschwommen. In der dritten Welle gingen Kersten und Melanie an den Start, beide auf der gleichen Bahn, in der Hoffnung, wie auch schon vor 2 Jahren im Wasserschatten Zeit gut zu machen. Aber die Rechnung ging in diesem Jahr nicht auf. Beim Start verpasste Melanie den Anschluss und konnte nur hinter einem langsameren Schwimmer hinterher schwimmen, ein Überholen ließ er nicht wirklich zu. Jean-Luc, bekannt als guter Schwimmer, folgte ihnen dann in der letzten und schnellsten Startwelle. Er konnte die zehnt beste Schwimmzeit vorweisen. Super gemacht. Auf der 31 km langen Radstrecke durften dann alle ihre mehr oder weniger zufriedenen Schwimmzeiten wieder aufbessern. Hier hieß es von Beginn an nicht “Kette rechts” sondern treten, treten und treten. Gleich nach dem Aufstieg auf’s Rad ging es schon berghoch und das nicht nur kurz. Ein ziemlich langer Anstieg wartete auf alle Starter und bei diesem einen blieb es nicht. Ein ständiges bergauf und bergab zog sich über die Wettkampfstrecke. Jean-Luc überlegte kurzzeitig, ob er in den Alpen ist, er kannte die Strecke noch gar nicht und war darauf nun wahrlich nicht vorbereitet. Für die anderen Füchse war es schon Routine, aber ebenso Kräfte raubend. Wie das Schwimmbecken, so überstanden auch alle mit zufriedenen Zeiten die Radstrecke. Im Anschluss ging es dann auf die 5,5 km lange Laufstrecke, Volker, gefolgt von Kersten und kurze Zeit später Melanie und zuletzt noch Jean-Luc. Volker konnte schon ins Ziel einlaufen, als Kersten und Melanie noch nicht einmal einen Kilometer absolviert hatten. Auf der Laufstrecke konnte Melanie den von Kersten heraus geschwommenen Vorsprung nach und nach verkleinern und ihn dann sogar noch überholen. Bei Kersten waren auf der Laufstrecke die Kräfte am Ende, auch geschuldet der Anreise von zu Hause per Rad. Jean-Luc bewies auch hier noch seine Frische und konnte am Ende einen guten 52. Gesamtplatz belegen. Auch wenn er Kersten und Melanie nicht mehr einholen konnte, so hatte er doch von den Füchsen die Nase vorn, kein Wundern bei den jungen 18 Jahren. Spät, aber dennoch zufrieden machten sich alle auf den Heimweg, jeder in seine Richtung, jeder auf irgendeine andere Party. Feiern ist doch auch mal erlaubt!

  • Ergebnisse:
  • 52. Platz / 48. Platz (m) Jean-Luc Boegner, 01:36:59, 2. Platz AK Junioren
  • 69. Platz / 6. PLatz (w) Melanie Wiechert, 01:41:24, 1. Platz AK Senioren 1
  • 77. Platz / 71. Platz (m) Kersten Friedrich, 01:42:30, 9. Platz AK Senioren 2
  • 115. Platz / 101. Platz (m) Volker Noffke, 01:55:27, 6. Platz AK Senioren 4
Jean-Luc, Volker, Melanie und Kersten
Folge uns:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.