22. Arendsee-Triathlon und 1. DOUBLE-HALF erfolgreich ausgetragen

Nachdem am letzten Wochenende der O-See-Triathlon in Uelzen über die Runden ging, wollen wir nun noch einmal kurz auf unseren 22. Arendsee-Triathlon zurückblicken. Für einige von uns liegt Wochenlange Arbeit hinter uns, die Vorbereitungen für das 3-tägige Event konnten gar nicht früh genug beginnen. Freitagfrüh 6 Uhr standen neben Vereinsvorsitzenden Kersten Friedrich auch so einige andere Füchse in Arendsee bereit, um den vielen Startern ein rundum zufriedenes und sportliches Wochenende zu bieten.

Am Freitag um 9 Uhr fiel der erste Startschuss. Im Rahmen einer Schulveranstaltung der Gemeinschafts- und Sekundarschule „Theodor Fontane“ in Arendsee wurde der Triathlon ausgetragen. Unterstützt von den Triathlonfüchsen mit Personal und Material nahmen etwa 150 Schüler der 5.- 9. Klassen erfolgreich daran teil. Auch wenn nicht alle Schüler hochmotiviert an den Start gingen, so haben sie dennoch gefinisht und gezeigt, dass der olympische Gedanke zählt. Zur Belohnung gibt’s fürs nächste Schuljahr schon einmal die erste „1“ im Fach Sport. Glückwunsch dazu! Gegen Mittag konnten dann alle Schüler und Lehrer ins wohlverdiente Wochenende geschickt werden. Für die Füchse ging es allerdings weiter. Erste Aufbauarbeiten für den Kindertriathlon am Samstag und dem großen Event am Sonntag.

Am Samstagabend erlebte der Goyer-Spielzeugwelt-Triathlon seine 12. Auflage. Neben dem Kindertriathlon waren es auch gleichzeitig die Kinder- und Jugendspiele des Kreissportbundes West. Von diesem gab es für jedes Kind im Ziel zusätzlich eine Medaille. 79 Kinder gingen in diesem Jahr an den Start, das waren mehr als die Jahre zuvor. Darüber freuen wir uns sehr, liegt uns doch der Nachwuchs sehr am Herzen. Bei der Siegerehrung, welche unter Beteiligung vieler Starter der Mitteldistanz stattfand, bekam jedes Kind seine Urkunde und noch kleine Geschenke von der Goyer-Spielzeugwelt. Hierfür ganz herzlichen Dank an Matthias Goyer. Ergebnisse zum Kindertriathlon findet ihr hier.

Am Sonntag war dann der Tag aller Tage, neue Rekorde wurden aufgestellt und Bestzeiten erbracht. Der Startschuss fiel um 9 Uhr, als sich die Teilnehmer der Halbdistanz (1,9/90/21) als erstes schwimmend durch den Arendsee kämpfen mussten, begleitet vom Raddampfer „Queen“, auf welchem sich zahlreiche Sponsoren und der Vorstand der Füchse befanden. Der 22. Arendsee-Triathlon war hiermit offiziell eröffnet. Bereits beim Schwimmen konnte sich der spätere Sieger und Triathlonfuchs Alexander Schilling von den anderen Athleten absetzen. Seinen Vorsprung von knapp 2 Minuten konnte er auf dem Rad und auch beim Laufen ausbauen, so dass er beim Zieleinlauf einen Vorsprung von über 22 Minuten auf den Zweitplatzierten Dag Störmer (Eintracht Hildesheim) hatte. Nur 03:47:46 Std brauchte Schilling, das war sogleich ein neuer Streckenrekord auf der Halbdistanz. Nur 3 Sekunden nach dem Zweiten kam auch schon der Drittplatzierte Uwe Kramp (Tri Team MAXMO Mönchengladbach) ins Ziel. Mit 148 Finisher war neben dem Streckenrekord von Schilling der nächste Rekord zu verzeichnen. Mit einem neuen Streckenrekord auf der Kurzdistanz wurde es leider nichts, dennoch konnte sich Favorit Konstantin Bachor vom VfL Wolfsburg hier als Sieger durchsetzen. Beim Jedermann-Wettkampf siegte klar Jakob Günther von Hannover 96. Nach genau 7 Stunden und 11 Minuten waren alle Athleten von allen Wettkämpfen im Ziel und die Füchse konnten das erste Mal kräftig durchatmen. Gratulation an alle Finisher, ihr seid alles Sieger! Ergebnisse zu den einzelnen Wettkämpfen findet ihr hier.

Neue Rekorde, keine schweren Unfälle, viele lobende Worte und zahlreiche und hochmotivierte Helfer ließen den Füchsen am Ende des Tages trotz der vielen Mühen ein großes Lächeln ins Gesicht zaubern. Großer Dank geht auch an die Sponsoren und der Stadt Arendsee. Weniger Stunden später, nachdem auch der letzte Zaun wieder eingemottet wurde, gingen die ersten Gedanken doch tatsächlich schon in Richtung 23. Arendsee-Triathlon.

Bevor das jedoch soweit ist, galt es noch das neue Projekt „DOUBLE HALF“ – das A& O der Langdistanz, welches in Kooperation mit dem O-See-Triathlon ins Leben gerufen wurde, auszuwerten. Nachdem am Arendsee-Triathlon genau 28 Athleten, mit der Absicht 2 Halbdistanzen innerhalb einer Woche zu absolvieren, an den Start gingen, darunter nur eine Frau, so waren es beim O-See-Triathlon dann nur noch 22 Athleten von Ihnen. Leider keine Frau mehr, so dass die Männer unter sich den Gesamtsieg, welcher aus der Summe beider Zielzeiten ermittelt wurde, ausmachten. Uwe Kramp vom Tri Team MAXMO Mönchengladbach konnte sich mit einer Gesamtzeit von nur 08:20:26 und fast 27 Minuten Vorpsrung auf den Zweitplatzierten durchsetzen. Hier findet ihr alle Ergebnisse der “DOUBLE HALF”. Das Highlight der „DOUBLE HALF“ kam jedoch erst noch….die Auslosung der Freistarts verschiedener Wettkämpfe im Jahr 2020, unter anderem des IRONMAN in Hamburg. Folgende Teilnehmer der „DOUBLE HALF“ gewannen Dank der jungen Los-Fee Freistarts für 2020:

  • Freistart Arendsee-Triathlon: Werner Lasse (Impalas Westküste), 7. Platz DOUBLE Half
  • Freistart O-See-Triathlon: Jan Zierenberg (Uelzen), 10. Platz DOUBLE HALF
  • Freistart Euro Eyes Cyclassics – 100 km Distanz: Thomas Hansen (Tri Team Braunschweig), 15. Platz DOUBLE HALF
  • Freistart Hamburg Wasser World Triathlon – olympische Distanz: Uwe Kramp (Tri Team Mönchengladbach), 1. Platz
  • Freistart IRONMAN Hamburg: Steffen Wetzel (Blau-Weiss Buchholz e.V.), 3. Platz DOUBLE HALF

Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch und für ihre Starts maximale Erfolge und vor allem viel Spaß!!! Nach der Erstauflage der “DOUBLE HALF” waren sich Dr. Markus Hecker und Kersten Friedrich einig, dass eine zweite Auflage folgen wird und diese kann nur besser werden. Auch hier wird schon fleißig nachgedacht, was besser gemacht werden kann und wie es noch attraktiver für die Athleten wird.

Wer noch keine Bilder vom Arendsee-Triathlon gesehen hat, findet sie ab sofort hier: zu den Bildern

Folge uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.