Neopren oder Scheibenrad?

In zwei Tagen ist es endlich soweit, wir können es kaum erwarten und die letzten Vorbereitungen laufen. Gerade waren wir noch einmal das Wasser testen. Eins können wir sagen, es ist nass und definitiv über 14°C. Schwimmen wird also nicht ausfallen, außer es gibt Gewitter. Ob ein Einsatz eines Neoprenanzuges erlaubt sein wird, das entscheidet die Wassertemperatur, welche der Wettkampfrichter am Sonntag, genau eine Stunde vor Eurem Start, messen wird. Mehr dazu findet ihr in der DTU-Sportordnung (§21). Und so wie die Entscheidung eines Neo-Einsatzes die Einsatzleitung festlegt, so kann die Einsatzleitung auch entscheiden, ob ein Einsatz eines Scheibenrades an Eurem geliebtem Zeitfahrrad erlaubt ist oder nicht. Laut § 23 DTU-Sportordnung kann bei extremen Wetterbedingungen das Verwenden von Scheibenrädern aus Sicherheitsgründen untersagt werden. Wenn also noch Platz im Auto ist, packt lieber noch einen Satz Laufräder ein, ihr habt es sicherlich schon bemerkt, dass des Öfteren auch in der Altmark eine frische Briese weht. Seht also bitte von weiteren Fragen bezüglich Neo ja/nein ab und wartet auf die Entscheidung eine Stunde vor Eurem Start.

Folge uns:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.