Trainingslager Harz

Hier ein kurzer Bericht von Marco Grund:

Auch in diesem Jahr stand wieder das traditionelle Trainingslager der Füchse im Harz auf dem Plan. Vom 27.04. bis zum 30.04. ging es nach Wernigerode in den Hasseröder Ferienpark. Teilweise begleitet von den Familien sollte hier die Basis für die anstehende Triathlonsaison gelegt werden. So machten sich am Samstag den 27.04. zum Auftakt auch gleich die Triathlonfüchse Kersten, Matthias, Ronald, Patrick, Christian K., Christian M., Dirk, Siegmar, Peter und Marco und Sportsfreund Bernd auf den Weg mit dem Rennrad von Ballerstedt nach Wernigerode. Es ging darum die ersten Kilometer einzufahren und etwas für die Grundlagenausdauer zu tun. Hierbei wurde eine Strecke von 177km und 1000 Höhenmeter zurückgelegt. Angekommen in Wernigerode und von den Familien empfangen, wurde der Tag mit einem gemeinsamen Grillen beendet.

Am nächsten Tag stand für die Füchse Kersten, Peter und Marco ein MTB Rennen in Bad Harzburg auf den Plan. So machten sich die Männer auf den Weg, um pünktlich 09:45 Uhr am Start zu stehen. Geplant war der MTB-Marathon mit 4 Runden (18km / Runde a 450 Höhenmeter). Durch den Regen in der Nacht zuvor war die Strecke auch entsprechend anspruchsvoll. Auch während des Rennen hatten die Füchse mit widrigen Wetterverhältnissen (Regen, Hagel, Kälte) zu kämpfen. Das hatte natürlich auch Einfluss auf die Strecke und forderte somit alles von den Fahrern ab.

Parallel zum MTB-Rennen entschieden sich die Füchse Christian M., Christian K., Matthias, Patrick und Siegmar für einen Ausflug mit dem Rennrad. Auch sie wollten den Tag nutzen, um an ihrer Form zu arbeiten. Hierbei legten Sie ca. 100 km mit 1400 Höhenmetern zurück.

Für Montag stand eine gemeinsame Rennrad-Runde auf dem Plan, wo wiederum 90 km und 1400 Höhenmeter absolviert wurden, bevor es am Dienstag wieder 177 km Richtung Heimat gehen sollte.

Am Ende war es ein sehr gelungenes und gut organisiertes Trainingslager, es war mal wieder Zeit für das ein oder andere Gespräch bzw. dem Erfahrungsaustausch. Das Wetter hätte etwas besser sein können aber sie haben das beste daraus gemacht. In diesem Sinne ist die Vorfreude auf die neue Saison gestiegen und die Wettkämpfe können beginnen. 

Folge uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.