Kalte Verhältnisse beim O-See-Triathlon

Mit sieben Startern waren die Füchse beim 11. O-See-Triathlon in Uelzen am Start. Die Füchse waren bei allen drei Wettkämpfen vertreten. Das Wetter sorgte für die 425 Teilnehmer für besondere Umstände an diesem Tag. Das Wasser war deutlich wärmer (18 Grad) als die Luft (10 Grad), aber dennoch kalt genug um im Neo starten zu dürfen.

Der erste Wettkampf, die Mitteldistanz, war 8:30 Uhr. Hier gingen nun Mel, Kersten, Karsten, Volker und Siegmar mit rollendem Start ins Wasser. (Rollender Start: du fängst einfach an zu schwimmen, wenn du möchtest und die Zeit beginnt zu laufen, wenn du die Zeitmatte vor dem Wasser überquerst… Man lässt also erstmal die schnellen Schwimmer vor, um dann ganz in Ruhe sein eigenes Tempo finden zu können).

Das Schwimmen schien den Füchsen keine großen Probleme zu bereiten, außer leichte Orientierungsprobleme für Mel. Zum Glück hat sie ihr Fahrrad noch rechtzeitig finden können, um als Erste von den Füchsen auf die Radstrecke zu gehen.

Nach dem die Mitteldistanzler alle mit dem Radfahren beschäftgt waren, mussten die Starter des O-See STANDARDs (Olympische Distanz) ins Wasser. Auch hier begann das Schwimmen mit einem rollenden Start. Hier war nur Anika von den Füchsen dabei.

Der dritte Wettkampf an diesem Tag war der O-See SPRINT. Arne vertrat hierbei die Füchse. Obwohl er als letzter von den Füchsen startete, war er als erster Fuchs im Ziel. Nach dieser Logik kam dann natürlich Anika als zweite ins Ziel…

Alle Füchse mussten dem Wetter ordentlich Tribute zollen. Die Füße und Hände waren nach dem Radfahren ganz schön steifgefroren und das fühlte sich alles andere als gut an. Wie sollte man beim Wechseln schnell in die Laufschuhe kommen? Irgendwie ging es dann doch.

Summa summarum ist es aber immer eine sehr gelungene Veranstaltung. Die Athleten werden während und nach dem Wettkampf sehr gut versorgt, so dass man sich immer sehr wohl bei dieser top organisierten Veranstaltung fühlt (…nach dem man dann aufgetaut ist).

Hier geht es zu den Ergebnissen

Folge uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.