20. ARENDSEE-TRIATHLON – Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Am Samstag werden noch die letzten Vorbereitungen getroffen bevor dann 18:00 der Startschuss zum Kindertriathlon fällt.

19.30 Uhr habt ihr die Gelegenheit bei einer Frage/Antwort-Runde mit Per Bittner, Tipps oder ein Autogramm zu bekommen.

Hier könnt ihr alle Informationen zum Ablauf der einzelnen Wettkämpfe noch mal nachlesen…

Bitte beachtet, dass die Bundesstraße von Tannenkrug bis Arendsee gesperrt sein wird, wenn ihr von der B189 aus anreisen müsst. Ein Vorschlag: Anreise über Osterburg – Krevese – Wohlenberg – Lückstedt – Heiligenfelde.

Wir freuen uns auf euch!

Folge uns:

WICHTIGE INFO zum Arendsee-Triathlon für alle Anwohner

Es wird am 17./18.06.2017 zu Verkehrsbehinderungen durch die Straßensperrung der B 190 kommen. Am 17.06.17 ab 12:00 Uhr bis 18.06.17 bis 20:00 Uhr werden die Friedensstraße, Am Markt und der Hornig voll gesperrt sein. Wir bitten daher um Verständnis.

Da der Kindertriathlon bereits am 17.06.17 um 18:00 Uhr startet, wird es vom  Marktplatz bis zur Salzwedler Straße für eine Stunde zu Behinderungen kommen.

Am 18.06.17 wird ab 07:00 Uhr dann auch die Bahnhofstraße und die B 190 vom Seeadler bis Tannenkrug voll gesperrt sein.

Hierfür bitte die Umleitungsbeschilderungen beachten und den Aufforderungen der Ordnungskräfte folgen.

Folge uns:

Bereits über 440 Anmeldungen und der Jedermann Triathlon ist bereits ausgebucht!

In diesem Jahr gibt es zum 20. Mal den Arendsee-Triathlon. Für dieses Jubiläum gibt es einige Änderungen. Das Datum wurde vom August in den Juni verlegt. Am Samstag (17.06.) 18 Uhr startet unser Kinder-Triathlon. Am Sonntag (18.06.) gehen ab 9:00 Uhr die Erwachsenen an den Start. Zum ersten Mal richten wir auch eine Halbdistanz aus. Diese ist gleichzeitig die Landesmeisterschaft von Sachsen-Anhalt. Hierbei müssen 1,9 km geschwommen, 90 km Rad gefahren und 21,1 km gelaufen werden.

Achtung: Es gibt eine neue Streckenführung!!!

Beim Schwimmen wird es einen Vierecks-Kurs im Arendsee geben.

Die Radstrecke führt vom Marktplatz über die Bahnhofstraße zur B190 über Leppin nach Tannenkrug. Auf der Mitteldistanz müssen drei Runden jeweils bis Tannenkrug absolviert werden. Die Radstrecke der olympischen Distanz (drei Runden) und vom Jedermann (zwei Runden) führen bis Leppin. Für die gesamte Radstrecke wird es eine Vollsperrung geben.

Die Laufstrecke geht aber natürlich um den Arendsee.

Wir wünschen allen Teilnehmern und Zuschauern viel Spaß und Spannung. Etwas Konkurrenz wird auch aus unseren Reihen kommen, denn u.a. wird Per Bittner wieder einmal für unseren Verein an den Start gehen, aber dieses Jahr wird er natürlich die Mitteldistanz absolvieren.

Vielen Dank im Voraus für die große Unterstützung beim 20. Arendseetriathlon an die regionalen und überregionalen Partner: Ingenieurbüro Hanusch aus Oschersleben, Sparkasse Altmark West, Getränkevertrieb Kleinau und Ultra Sports.

Hier kann alles wichtige nochmal nachgelesen werden…

 

Folge uns:

Trainingslager zum 1. Mai

Auch in diesem Jahr waren die Füchse über das Wochenende zum 1. Mai sportlich unterwegs.

Am 28. April 9:00 Uhr trafen sich alle die, die mit dem Rennrad anreisen wollten in Ballerstedt und meisterten die Strecke bis nach Wernigerode. Die ca. 180 km wurden in vier Etappen eingeteilt. Natürlich gab es auch ein Begleitfahrzeug, so dass wir während der Fahrt und auch in den Pausen gut versorgt waren. Erster Halt und Fahrerwechsel war in Gardelegen. Von dort führte die Strecke nach Haldensleben. Der dritte Zwischenstopp wurde in Oschersleben gemacht. Dort folgten wir der Einladung von Ulrich Hanusch zum Italiener (DANKE!!!). Nachdem wir uns in der Trattoria Taormina gestärkt hatten, wurden wir von Uli und seiner Frau mit Rennrad Richtung Wernigerode begleitet. Letztendlich erreichten wir ca. 18 Uhr mit elf Rennradfahrern unsere Bungalows. Alle Nicht-Rennradfahrer und Familienangehörige waren bereits eingetroffen, so dass wir den restlichen Abend in gemütlicher Runde am Grill ausklingen lassen konnten.

Für Samstag wurden kleine Gruppen in Abhänigigkeit von Rad und Vorhaben gebildet. Es hat sich eine Rennradgruppe, nur aus Frauen bestehend, eine MTB-Fraktion, ein Genießerensemble und eine ambitionierte Gruppe gebildet. Am Sonntag sind noch zwei Altmark-Tourer aus Salzwedel dazu gestoßen, aber die Gruppenbildung sah wieder ähnlich aus. Alles ohne Zwang und jeder so, wie er konnte. Einige haben sich aber auch dem Treiben rund um die Hexen im Harz hingegeben, das Schloss und den Marktplatz in Wernigerode besichtigt oder einfach nur das Angebot des Hallenbades genutzt.

Am Montag stand die Heimreise auf dem Plan. Diese gestaltete sich ziemlich hart. Zum einen aufgrund der Kilometer, die wir in den Beinen hatten und zum anderen aufgrund des starken Windes. Das Fahrerfeld ist über das Wochenende auch etwas kleiner geworden, so dass ordentlich gekämpft werden musste. Aber letztendlich sind alle kaputt aber sicher und glücklich wieder in der Altmark angekommen.

 

Folge uns:
1 2 3 20